• de
  • ru
  • tr
  • smallText
  • normalText
  • largetext

Medikamentöse Therapie der Demenz bei Alzheimer-Krankheit (AD)

Für die medikamentöse Therapie der Alzheimer-Krankheit sind in Deutschland mehrere Medikamente mit unterschiedlichem Wirkmechanismus zugelassen. Zur Zeit gibt es zwei Gruppen von Wirkstoffen:

  • Für das frühe bis mittlere Stadium der Alzheimer-Krankheit sind drei sogenannte Acethylcholinesterasehemmer zugelassen, die das Fortschreiten des zugrundeliegenden Erkrankungsprozesses verlangsamen oder zeitweise Symptome und Alltagsbewältigung verbessern können. Da es keine Hinweise auf Unterschiede in der Wirksamkeit der drei Präparate gibt, sollte das individuell am besten verträgliche gewählt werden.

  • Für das mittlere und späte Stadium der Alzheimer-Krankheit sind Medikamente mit dem Wirkstoff Memantin zugelassen.

Hier finden Sie eine übergreifende Orientierungshilfe zum Thema (medikamentöse und nicht-medikamentöse) "Behandlung der Alzheimer-Krankheit".

Hier finden Sie eine Orientierungshilfe zum Thema "Medikamente bei Alzheimer-Krankheit".

Aktualisiert am 04.10.2012 17:31:29